Befragung «Leben zu Corona-Zeiten» Hochschule Luzern

Der Alltag vieler Menschen hat sich durch die Corona-Pandemie und die Massnahmen zu ihrer Bekämpfung gravierend verändert. Dies gilt für alle Generationen.

Forscherinnen der Hochschule Luzern möchten besser verstehen, wie sich diese Veränderungen auf das Erleben und das Zusammenleben der Menschen in der Schweiz auswirken.

Dazu wurden zwei Umfragen erstellt, in denen es um die Auswirkungen der Pandemie beziehungsweise ihrer Bekämpfung auf die Bevölkerung und den intergenerationalen Zusammenhalt geht.

Die Studie soll zum einen helfen, die Auswirkungen derartiger Pandemien auf die Bevölkerung und den intergenerationalen Zusammenhalt besser zu verstehen, und damit zum anderen eine Grundlage für die Entwicklung von Präventionsmassnahmen bzgl. möglicher negativer Auswirkungen von derartigen Epi-/Pandemien liefern.

Hier an kann der Umfrage teilgenommen werden.